26.08.2022

Einsatz nach Starkregen in Walldorf und Umgebung

Abholung von neuen Einsatzaufträgen am Feuerwehrhaus

Nachdem am Freitagabend in kurzer Zeit sehr viel Regen auf Walldorf und Umgebung gefallen waren, standen viele Straßen und Keller, teilweise aber auch Garagen und Wohnungen unter Wasser. Alleine in Walldorf waren es mehr als 240 Einsatzstellen, aber auch Sandhausen, Nussloch und Wiesloch waren betroffen.

Zunächst erfolgte für den THW OV Wiesloch-Walldorf eine Einsatzalarmierung für Sandhausen. Diese Einsatzstelle wurde dann nach Absprache der Verantwortlichen vom THW OV Heidelberg übernommen.  Gleichzeitig wurde erkennbar, welche Vielzahl von Einsatzstellen in Walldorf vorliegen. Daher wurde das THW OV Wiesloch-Walldorf dorthin alarmiert. Während des Einsatzes war ein Fachberater des Ortsverbands beratend in der Einsatzleitung der Feuerwehr tätig, während der Zugführer am Feuerwehrhaus Walldorf die Einsätze für das THW verteilte. Drei Gruppen, die Bergungsgruppe, die Gruppe Notversorgung/Notinstandsetzung und die Räumgruppe fuhren von dort aus jeweils mit Pumpen und Wassersaugern zu den einzelnen Einsatzstellen, um die Wassermasse zu beseitigen. Da im Verlauf des Abends immer noch weitere Einsatzstellen hinzukamen, wurden zusätzlich auch die Bergungsgruppe und Notversorgungsgruppe des THW OV Sinsheim hinzugezogen, die weitere Einsatzstellen abarbeiteten. Auch der Zugtrupp und ein Baufachberater des THW OV Ladenburg wurden hinzu alarmiert, um durch Erkundungen und fachlicher Beratung das Einsatzgeschehen zu unterstützen.


  • Abholung von neuen Einsatzaufträgen am Feuerwehrhaus

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: