03.04.2021

THW Wiesloch-Walldorf fährt mobile Impfteams

Nachdem jetzt einer der zeitlich längsten Einsätze des THW Wiesloch-Walldorf beendet ist, gilt es Bilanz zu ziehen. Vom 14.02. bis 03.04.2021, also 49 Tage oder 7 Wochen fuhr täglich ein Helfer des Ortsverbands ein mobiles Impfteam des Zentralen Impfzentrums Heidelberg (ZIZ) zu den unterschiedlichsten Einsatzstellen im Rhein-Neckar und Neckar-Odenwald-Kreis. An manchen Tagen lag das Ziel ganz nah an Heidelberg, aber auch Fahrten bis Walldürn wurden absolviert. Alle von uns gefahrenen Impfteams wurden sicher und ohne Probleme, Unfälle oder Pannen zur Einsatzstelle gebracht und nach erfolgten Impfungen wieder sicher zurück zum ZIZ Heidelberg transportiert. Dabei kamen fast 5.000 gefahrene Kilometer zusammen.

Auch stand täglich jeweils ein Ersatzfahrer bereit, falls der planmäßige Fahrer kurzfristig ausgefallen wäre. Besonderer Dank gilt den Arbeitgebern der eingesetzten Helfer, die den Einsatz an den Werktagen durch Freistellung der Helfer ermöglichten. Aber auch an den Wochenenden und Feiertagen fanden sich immer genügend freiwillige Helfer, so dass die Besetzung der Schichten problemlos möglich war.

Die nackten Zahlen sagen, dass von 13 eingesetzten Helfern in diesem Einsatz mehr als 400 Einsatzstunden geleistet wurden. Worüber diese Zahlen nichts aussagen, ist das gute Gefühl der Einsatzkräfte geholfen und ca. 2.500 Impfungen ermöglicht zu haben. Jetzt hat planmäßig der Ortsverband Ladenburg das Fahren der Impfteams übernommen. Aber die Helfer des Ortsverbands Wiesloch-Walldorf stehen bereit, wenn sie wieder gebraucht werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: