09.09.2013

Eigener Tieflader rückt näher

Sparkasse spendet an Helferverein

Nicht mehr einsatzfähig zu sein, ist für alle Einsatzorganisationen ein Albtraum. Diese Erfahrung musste auch die „Fachgruppe Räumen“ des Technischen Hilfswerks Wiesloch-Walldorf machen, als der Tieflader, der zum Transport der Gerätschaft dient, ausgesondert werden musste. Da auch keine finanzielle Hilfe seitens des Technischen Hilfswerks für einen neuen Tieflader zu erwarten war, entschied sich der Ortsverband, die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen. Seit einem halben Jahr schon sucht der Helferverein Wiesloch-Walldorf nach möglichen Sponsoren. Nun ist man dem Traum einen riesigen Schritt näher gekommen.

Am Montag übergab Filialdirektor Matthias Haberbosch von der Sparkasse Heidelberg dem THW-Helferverein einen Scheck über 10.000Euro. Das ist schon gut die Hälfte der benötigten Summe für die neue Anschaffung. "Wir haben mit 500 bis  1.000Euro gerechnet, aber an 10.000 Euro hätten wir niemals gedacht" freute sich die Ortsbeauftragte Melissa Wensch. „Es ist unglaublich, dass die Sparkasse einen so beachtlichen Betrag einer ehrenamtlichen Organisation spendet“. Deshalb feierte man die Übergabe auch ganz nach Art des Technischen Hilfswerks. Matthias Haberbosch durfte den Spendenscheck mit dem Teleskoplader an den Vorstand des Helfervereins, Marc Koppert und an die Ortsbeauftragte, Melissa Wensch übergeben. Ein gelungener Auftritt für eine mehr als großzügige Spende.

Dass die Sparkasse Heidelberg mit gutem Vorbild voran gegangen war, motiviert natürlich nach weiteren Sponsoren zu suchen. Denn für einen neuen Tieflader werden nochmals mindestens 10.000 Euro benötigt.

Alle Helferinnen und Helfer sind unendlich dankbar und freuen sich, dass ihre ehrenamtliche Arbeit in diesem Maße honoriert wird. Die Fachgruppe Räumen unterstützt mit ihrem Teleskoplader unter anderem die Feuerwehren im Rhein-Neckar-Kreis bei Großbränden. Je schneller dem Ortsverband ein neuer Tieflader zur Verfügung steht, desto früher können sie wieder in den Einsatz fahren.

 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: