14.02.2022

Ausbildung zum Bediener Motorsäge

Jeder Helfer erwirbt in der Grundausbildung die Grundkenntnisse der Bearbeitung von am Boden liegendem Bauholz. Im Einsatzfall liegt aber nicht einfach nur Bauholz am Boden. Das „Bauholz“ eventuell ist Teil eines eingestürzten oder vom Einsturz bedrohten Gebäudes. Oder es handelt sich um Bäume, die schräg über einer Straße hängen. Durch Windbruch sind Bäume vielleicht übereinander gefallen und stehen dadurch unter großer Spannung.

Für solche gefährlichen Schadenslagen reichen die Grundkenntnisse in der Holzbearbeitung natürlich nicht aus. Es werden zusätzliche Kenntnisse benötigt, die die Helfer nach Abschluss der Grundausbildung in Zusatzausbildungen erwerben. Eine der Zusatzausbildungen ist die Aus- und Fortbildung für Bediener von Kettensägen - umgangssprachlich der „THW-Motorsägenschein“.

Sechs Helfer des THW Wiesloch-Walldorf absolvierten mit zwei Ausbildern am vergangenen Samstag eine solche Fortbildung. Dazu gehörte Gerätekunde, Unterweisungen zur Arbeitssicherheit und persönlichen Schutzausrüstung und natürlich ganz viel Praxis. Die machte bei strahlendem Sonnenschein besonders viel Spaß.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: